Drachenzeit in Bielefeld - Des zweiten Teils Theaterstück
Wer wir waren
Rollen und Figuren
Was bisher geschah

Drachenzeit in Bielefeld

Aufgabe 2 der Bielefeld Verschwörung

Autor: Thomas Walden

Was geschieht, wenn das absolute Machtinstrument in eine Stadt wie Bielefeld gelangt?
Nachdem die Studenten um Professor Wanstohn das Artefakt mit dem Namen ‚Der Drache von Fumé’ gefunden haben und Bielefeld vor der Vernichtung durch den S.I.E.kom retteten, brechen für sie rosige Zeiten an. Während Professor Wanstohn, gemeinsam mit L, dem Leiter der technischen Fakultät, erforscht, welche Geheimnisse ‚der Drache‘ verbirgt, genießen Hardy Hart und Jan Flamingo ihren Erfolg. Als Jan Flamingo aber über die Stränge schlägt, hat das Verhängnis bereits seinen Lauf genommen, denn Oberschurke Somo Bishi hat einen teuflischen Plan ausgeheckt, wie er Bielefeld und anschließend den Rest der Welt endgültig in die Knie zwingen wird: mit RFID-Transpondern! Um seinen Plan zu verwirklichen fehlt ihm nur noch der Drache von Fumé. Bishi schreckt nicht davor zurück, mit der ortsansässigen Mafia, der ehrenwerten Gesellschaft für Wirtschaft und Werte, zu paktieren, um das geheimnisvolle Artefakt in seinen Besitz zu bringen.
Zur gleichen Zeit erwacht Matt Bramsen am anderen Ende Europas aus seinem Koma. Als er die Wahrheit über den Drachen von Fumé erfährt beginnt in Bielefeld ein Wettlauf mit der Zeit…
Die Stadt feiert sie, die Frauen lieben sie, aber diesmal sind die Schurken ausgeschlafen.